Miracle Hearts Australian Shepherd
Miracle Hearts Australian Shepherd

Aufzucht

 

Mir ist es sehr wichtig, dass unsere Welpen von Anfang an einen engen Familienanschluss haben. Die Welpen werden bei uns im Wohnzimmer geboren und leben mit uns zusammen bis sie ausziehen. Wenn sie hören und sehen können, werden sie so gleich mit Alltagsgeräuschen wie staubsaugen, Fernseher etc. vertraut. Später dann dürfen sie sich im gesamten Erdgeschoss frei bewegen, um möglichst viel vom Familienalltag mitzubekommen. Ab dem Zeitpunkt an dem Jane es zulässt, dürfen auch Oscar und Phoebe zu den Welpen. So lernen sie schon in den ersten Lebenswochen andere Rassen kennen.

 

Sobald sie groß genug sind, können sie dann entweder über die Küche oder über das Wohnzimmer in den Garten. Der Welpenspielplatz ist umzäunt und sie finden hier außer verschiedenen Untergründen wie Rasen, Beton, Sand usw. auch  Spielsachen, wie z.B. einen Welpentunnel und ein Bällebad. Mein Bestreben ist es, das meine Welpen von Anfang an einen engen Bezug zu Menschen haben und in den ersten Wochen als Familienmitglieder mit uns leben. Daher ziehen nicht in ein sog. Welpenhaus im Garten, sondern leben, bis sie in ihr neues Zuhause ziehen, mit uns im Haus.

 

 

Später lernen sie, dass Autofahren nicht schlimm ist, indem ich mit Ihnen kleine Ausflüge in die Umgebung, in den Wald und an die Elbe mache. Sobald sie geimpft sind steht auch ein Besuch in unserer kleinen Innenstadt an einem Sonntag steht auf dem Programm, sodass sie das schon einmal gesehen haben. Auch an Leine und Halsband werden sie so schon gewöhnt

 

Ab der 4. Woche dürfen sie dann besucht werden. Von den Welpenkäufern, aber auch von Nachbarskindern, Oma und Opa..so lernen sie dass es große und kleine Menschen gibt, wie auch Alte und Junge :).

 

Unsere Welpen werden wie unsere erwachsenen Hunde gebarft (Rohfütterung,). Ich würde mich freuen, wenn die zukünftigen Hundeeltern dieses auch übernehmen werden.

 

Euer Hund wird es Euch danken.

 

Da ich dieses aber nicht verlangen kann, wird eine Mahlzeit durch Trockenfutter ersetzt um eine evtl. spätere Umstellung auf Trockenfutter zu erleichtern. Ich würde mich aber freuen, wenn das barfen beibehalten wird.

Als erste Mahlzeit bekommen sie natürlich ersteinmal leckeren Welpenbrei :).

 Unsere neuen Welpeneltern bekommen vom 1. Lebenstag an Fotos von den Kleinen per Mail, damit Sie die Entwicklung der Babys immer mitverfolgen können.

 

Die Welpen sind bei Abgabe Augenuntersucht, 2 x von einem Zuchtwart untersucht, 4 x entwurmt, geimpft und gechipt (Tasso registriert).

 

Sie bekommen ein Welpenpaket , Halsband und Leine und Lieblingsspielzeug mit. Außerdem eine Welpenmappe,  Untersuchungsberichten der Eltern, Untersuchungen des Welpen ,Tipps und Rezepten.

 

Selbstverständlich sind wir für die neuen Besitzer auch nach dem Auszug der Kleinen immer für Sie da und helfen immer, stehen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Natürlich sind auch wir neugierig, wie unsere Kleinen sich weiterentwickeln und freuen uns über die neuesten Fotos.

 

Unsere Welpen werden nur in Familien abgegeben, bei denen sie auch weiterhin mit engem Familienanschluss leben. Zwingerhaltung wird von mir prinzipiell abgelehnt, auch teilweise Zwingerhaltung.

 

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kirsten Bähnk

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.